Obwohl und trotzdem sind Konjunktionen, mit denen man unerwartete Gegensätze ausdrücken kann. Worin unterscheiden sie sich und wie kannst du sie richtig gebrauchen?

Die Konjunktion trotzdem

Beispiel: Es regnet in Strömen. Trotzdem fahre ich mit dem Fahrrad zur Schule.

Erklärung: Ein Satz mit trotzdem nennt eine unerwartete Folge/Entscheidung und bildet einen Kontrast zu der vorangegangenen Aussage. → Wenn es in Strömen regnet, ist es eigentlich besser, mit der Bahn oder mit dem Auto zu fahren. Die Entscheidung mit dem Fahrrad zu fahren, ist also unerwartet.

Wichtig: Die Reihenfolge der Sätze kann nicht getauscht werden! Zuerst wird der Grund/das Problem genannt (Hier: Es regnet in Strömen.) und dann folgt „trotzdem“ mit der Folge oder der Entscheidung (Hier: Trotzdem fahre ich mit dem Fahrrad.) Trotzdem leitet einen Hauptsatz ein, das Verb steht also an der 2.Position.

Die Konjunktion obwohl

Beispiel: Obwohl es sehr kalt ist, geht Charlie ohne Jacke nach draußen. Charlie geht ohne Jacke nach draußen, obwohl es sehr kalt ist.

Erklärung: Die Konjunktion obwohl leitet einen Nebensatz ein. Das Verb steht also im “obwohl”-Satz am Ende. Anders als bei der Konjunktion trotzdem wird der Grund/das Problem mit dem “obwohl“-Satz genannt, die Folge/Entscheidung steht demnach im Hauptsatz. Haupt- und Nebensatz können in der Reihenfolge getauscht werden. Das bedeutet, dass man Sätze mit obwohl etwas flexibler gestalten kann als Sätze mit trotzdem. 

Übungen

Übungen findest du zum Beispiel im Arbeitsbuch von Menschen hier B1.1 Lektion 4 vom Hueber Verlag.

Du möchtest deine Grammatik verbessern? Ich helfe dir gern, in einem persönlichen online Deutschkurs schnell Fortschritte zu machen. Online Deutschkurse sind flexibel, intensiv und persönlich – auf dich abgestimmte Lerneinheiten und Übungen. Probier’s mal aus!